Bei Harley dampft es gewaltig! In letzter Zeit häufen sich die Berichte und Spekulationen um den Motorradhersteller.

Weniger als einen Monat vor dem jährlichen Harley Davidson Dealer Treff wurde definitiv die Einstellung der Produktion der Road Glide bestätigt. Wir hatten dies bereits geschrieben (unsere Aktuelle News Ausgabe vom 8. Mai 2013).

Einige Gedanken:

Wir vermuten, dass Harley Davidson wahrscheinlich eine neue Touring Version sowie grössere Motoren für die Dyna Familie auf den 2014 Markt bringt. Ein Ersatz für die Buell wäre auch fällig.

Möglich wäre auch ABS für die Sportster und warum nicht, wie bei der BMW 1200GS eine Wasserkühlung des Zylinderkopfes ?

Egal was kommt, wir hoffen nur, dass die neuen Versionen auch in der metrischen Ausgabe erhältlich sind (Bar statt PSI, Grad Celsius statt Fahrenheit, 24 Stunden statt am und pm!).

Die Konkurrenz für Harley Davidson aus dem eigenen USA-Markt steigt immer mehr. Die Firma Polaris ist fest entschlossen, Harley Davidson den weltweiten Markt streitig zu machen. Mit ihrer Marke Victory Motorcycle, die vor 15 Jahren als mögliche Alternative zu Harley Davidson gebaut wurde, konnte sie bis jetzt lediglich einen Marktanteil von 5 % erringen. Harley wurde damit praktisch nicht geschadet, denn der grösste Teil dieses Kuchens ging zu Kosten der japanischen Konkurrenz wie Yamaha, Honda, Kawasaki und Suzuki. Vor zwei Jahren kaufte sie die älteste USA Motorradmarke Indian  (gegründet in Springfield / Massachusetts im Januar 1901). Indian war die Top Marke, denn sie sind die eigentlichen allerersten Erfinder des V-Twin Motorrades und des elektrischen Anlassers.

Die neue Indian soll am 3. August 2013 am grössten Motorrad-Rally in Sturgis der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Vor zwei Tagen sagte Harley-Davidson CEO Keith Wandell in einem Interview mit dem Business Journal, dass er von der Einführung der neuen Indian nicht eingeschüchtert ist.

Da der neue 1800 cubic Zweizylinder Motor der Indian aus Schweizer Ingenieuren-Kunst stammt, genauer am Tor des Emmentals in Burgdorf, versprechen wir uns viel davon. Wir sind ganz gespannt.

Ein neues Motorrad auf den Markt zu bringen ist der“ kleinere“ Aufwand eines Unternehmens. Kunden wollen einen top Service, ein sehr gutes Dealer’s Netz mit sehr guter mechanischer Unterstützung, lange Intervalle zwischen den Services, kurze Lieferfristen für Maschine und Ersatzteile und plausible Preise.

Ob Indian nun Harley Davidson in die Knie zwingt, glauben wir nicht, aber eins ist sicher: Jetzt haben wir eine Wahl und es wird interessanter und aufregender auf dem Heavy Motorcycle Markt, denn Indian und Harley Davidson waren schon immer hartnäckige Rivalen.

 

Z 447