Es ist Ende Juni und wir warten immer noch auf den Sommer und auf Motorradwetter.

Alle reden von der weltweiten Klimaerwärmung, aber hier bleibt der Winter hartnäckig.

Die meisten Pässe haben ihre Wintersperre erst vor zwei bis drei Wochen aufgelöst und es schneit zum Teil immer noch bis auf 1’800 m.

Sonntag fuhren wir über den Flüela-Pass der auf 2’383 m liegt und beidn Seen waren immer noch zugefroren.

Bis Anfangs Juni gab es oben Schnee und unten Dauerregen mit den Folgen, dass Europa gegen die Jahrhundertfluten kämpfen musste.

Die Aare (Fluss, der in den Rhein fliesst) ist nur ein paar hundert Meter von uns entfernt. In Bern wurden wir zum Glück vom Hochwasser verschont, obwohl die Aare während Tagen mit über 400 m³/Sekunde geflossen ist. Das sind 400’000 Liter pro Sekunde oder 400’000 Kg pro Sekunde!

Mit dem vielen Schnee bringt die Aare aktuell immer noch viel Wasser – zwischen 220 und 300m³/Sekunden.

Heute am 26. Juni 2013 lauten die Badebedingungen unter dem Aareschwumm-Index als saukalt! Es wird wohl nichts mit dem Aare Schwumm!

Bekommen wir noch einen warmen Sommer?

Natürlich kann man sagen, dass es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur schlechte Bekleidung aber trotzdem… wir warten auf wärmere Temperaturen, damit wir endlich mit dem Motorrad ausrücken dürfen!

Wir mussten einige Motorradreisen und Motorradtouren wegen der Kälte, Dauerregen und Schnee absagen. Das Jahr 2013 meint es definitiv nicht gut mit unserem Geschäft und wird sicherlich nicht zu unseren guten Jahren zählen.

Bald ist es Juli und wir hoffen, dass das Wetter wärmer wird und wir während der nächsten drei Monate etwas aufholen können.

P.S. Oktober bis März sind ideale Monate um mit Twincruiser, Südafrika zu entdecken:

Z 481