Das meinen Twincruiser Tours Teilnehmer/innen

Motorradreisen, Motorradtouren, Twincruiser Tours

Unsere Motorradreisen-Teilnehmer/innen sind Leute, die Freude am „Motorrad-cruisen“ haben, die mit dem Motorrad etwas erleben und erfahren wollen und das Spezielle suchen und schätzen.

 

Stimm‘ Dich ein ins Twincruiser Tours Feeling!

Video: Florian Achenrainer, 6522 Prutz Tirol/Österreich
(sämtliche Rechte inkl. Musik)

 

Und hier kannst Du lesen, was Teilnehmer/innen über das spezielle Twincruiser-Feeling zu berichten haben:

Stimmen

Bruno Dubois, Paris

A propos de TwinCruiser Tours :
L’organisation et la gentillesse de Kurt font que les soucis du quotidien sont remplacés par de la bonne humeur. Et de l’enthousiasme , les étapes sont pensées et peaufinées pour nous garantir les meilleurs sensations à Moto.

Les hôtels qui ont étés choisis pour nos étapes sont parmis les plus beaux et les plus confortables de la région. Et l’expérience de Kurt permet de toujours trouver une parade aux aléas de la météo et les autres inconvénients quotidiens.

Le voyage ne peux être aussi bien organisé si on le fait sois même.

Cordialement.
Bruno DUBOIS

Andrea aus Luzern

Ich eine unerfahrene Wiedereinsteigerin und meine erste Tour mit dem eigenen Motorrad! Kein Problem für Kurt, er hat mich sicher und souverän durch die Alpen geführt, hat die Tour auf mich angepasst und hat mich in schöne Täler und über Pässe geführt. Am Nachmittag oder abends konnte ich mich in den schönen Hotels, in denen man sehr herzlich empfangen wurde, perfekt erholen und verwöhnen lassen, um am nächsten Tag wieder  für die nächste Tour parat zu sein. Es hat mir an nichts gefehlt, vom ersten bis zum letzten Kilometer war alles perfekt organisiert. Kurt als „alter Hase“ hat das „Greenhorn“ sicher nach Hause gebracht und ich bin voll auf meine Kosten gekommen, eine perfekte Mischung aus Motorradfahren, Natur und Kultur erleben und in den Genuss von gutem Essen und Wein kommen! Nebst dem, dass Kurt eine idealer Begleiter ist, der immer um dein Wohl besorgt ist in seiner charmanten und amüsanten Art.

Ich kann eine Tour mit Kurt nur jedem empfehlen, der diese Mischung mag und eine individuelle Reise möchte.
Vielen Dank für diese erste Motorradtour!

Elliet und Michael

Kurt, Du bist spitze! Wir hatten eine super Zeit mit Dir auf Kuba. Dein „Rundumsorglospaket“ ist der Hammer, wir fühlten uns jederzeit in guten Händen. Mit Deinem Charme hast Du unzählige Heiratsanträge von heissen Kubanerinnen erhalten und dank Deiner Grosszügigkeit konntest Du diese mit vollgefüllten Körben und einem strahlenden Lächeln schadlos ablehnen 😃. Deine Mehrsprachigkeit und Dein Interesse an Land und Leuten haben uns das wahre Kuba gezeigt. Corrado, Hombre – wir können Dir gar nicht genug danken.

Michael aus Brunegg

Wir hatten eine traumhafte Motorradreise auf Kuba. Kaum Verkehr, wunderbare Landschaften, sehr nette Menschen, gutes Essen und erst der Moijto! Unser Motorrad-Guide Ernesto Guevara und sein Team waren in allen Belangen absolute Spitze. Kurt hat für uns sein letztes Hemd bzw. seinen letzten Fünfliber gegeben! Grosses Kompliment für seinen Einsatz vor, während und auch noch nach der Reise. Viiiiiielen Dank!

Andrea und Hanspi

Kurt, Du überlässt nichts dem Zufall und hast uns brilliant auf unsere Reise in Südafrika vorbereitet!

Man kann es schon fast als „kurzentschlossen“ bezeichnen, im November haben wir Dich in unsere Pläne eingeweiht und am 26.12. ging es schon los. Einige Schweissperlen sind bei Dir geflossen, denn unsere Reisezeit ist eine der frequentiertesten in Südafrika und dazu noch in der Hochsaison….. Nun, Du hast alles gegeben und ein kleines Wunder vollbracht!  Die gesamte Reisedokumentation bis ins letzte Detail beschrieben, uns mündlich nochmals detailliert instruiert und viele Ratschläge mitgegeben!

Von Port Elisabeth bis Kapstadt , eine wundervolle Zeit gefüllt mit sehr individuellen und persönlichen Tipps von Dir, an welchen Orten wir unbedingt etwas anschauen, essen, wandern und vieles mehr machen sollten.

Und es war so, eine wundervolle Zeit in einem traumhaften Land, wir haben es ausserordentlich genossen. Die persönlichen Begegnungen z.B. 4 Tage bei Koebus und Elmaré auf der Straussenfarm sind unvergesslich.

Ganz herzlichen Dank, wir werden wieder nach Südafrika gehen! Und versprochen…. diesmal kommen wir rechtzeitig für die Planung zu Dir!

Daniela aus Weil am Rhein

„Und gell, du schuldest mir einen Bericht“, waren Kurt’s Worte letzten Samstag, als wir uns kurz vor Zürich auf einer Raststätte verabschiedet hatten. Es ist mir eine Freude hier nun diesen Bericht zu erstatten.

Hinter uns lag eine Woche, in der wir Strecken gefahren sind wie Grimsel, Furka, Andermatt, Samedan, selbst Ried. Ich dachte, ich kenne es alles schon. Bin ich es nicht schon x-mal gefahren?

Aber Kurt hat mir andere Stellen, andere Seiten gezeigt, an denen ich bislang vorbei gefahren bin. Eine ganz grosse Überraschung war für mich das kleine, malerische Dorf „Guarda“ im Engadin, aus dem die Geschichte des „Schellen Urslis“ stammt. Ein absolutes „must“!

Dinge mit anderen Augen, aus einer anderen Sicht zu sehen, das ist – so glaube ich – was Kurt hervorragend kann!

Nicht einfach „nur fahren“ und Kilometer abspulen, sondern sehen, wahrnehmen und mit den Leuten kommunizieren. Immer wieder Ausschau halten nach neuen Dingen und Wegen, verborgenen Ecken, die er dann in seine Touren einarbeiten kann. Sehr grosse Freude hat er dann, wenn er dies weitervermitteln kann.

In lockerem, entspanntem Zusammensein waren wir unterwegs, kaum zu glauben, dass wir uns vorher nicht kannten. Es hat einfach gepasst. Zu jeder Zeit habe ich mich absolut sicher und gut aufgehoben gefühlt. So wichtig beim Motorradfahren!

Er war meine erste Tour mit Kurt und sicher nicht meine letzte !

Daniela aus Weil am Rhein

Martina aus Davos

Guetä Tag Kurt!

Zerschtämal herzlichä Dank für dä Stick, är isch geschter scho in dr Poscht gsi. D Föteli sin mega cool, wo du da vo ünsch gmacht hesch. Mittlerwielä hämer ünsch wieder in dä Alltag igläbt, hän ja muessmä. Aber dia 4 Tagä in Bern blieben allnä in unvergässlicher Erinnerig. Grad geschter hani wieder es Rudel vo dä UHBler gseh und es isch also, näb dr Jagd, nua vor Reis gschnorret cho. Ünsch het das allnä verruckt guat gepasset und miar hätten also kei Kritikpunkt a ds bringä. Au dia beda Stadtfüehrigä sin würkli interessant gsi, au wenn miar totali Kulturbanausenä sin, aber schi häns alli sehr grüehmet. Hoffa, miar gsehn di bald ämal in ünschrä Heimat. Alles Gueti Kurt und nochämal vielä herzlichä Dank für dini Organisation.

En liabä Gruass. Martina

Ruedi aus Davos

Ciao Kurt, mir geht’s hundsmiserabel und ich bin unendlich traurig. Dummerweise finde ich nichts Negatives und nichts zum Reklamieren! Deshalb muss ich Dich leider in allen Tonlagen rühmen. Die übrigen Teilnehmer haben sich alle bei mir bedankt für die super Reise ins Bernbiet. Nochmals herzlichen Dank für die tolle Organisation der einzelnen Ausflüge und Essen. Es haben sich alle in unserem Bündnerhirn eingeprägt.

Bis irgendwann, Ruedi

Evelyne P.
Die Motorradreise nach Rom mit Kurt war für mich ein totaler  Erfolg.

Ich musste mich um nichts kümmern. Im Vorfeld habe ich umfangreiche Informationen erhalten. Die Reise führt durch das Tessin, die Lombardei, die Emilia Romana, Toskana und Umbrien und war bis ins kleinste Detail geplant und organisiert.

Kurt war immer pünktlich am vereinbarten Ort und fuhr sehr angemessen.

Die ausgesuchten Hotels, Gasthäuser und Restaurants waren von der oberen Klasse und absolut Spitze zu einem äusserst erschwinglichen Preis.

Vom Bargeld über’s Tanken, von der lokalen Speisekarte zu zum Teil historischen Unterkünften, ich brauchte mich während der ganzen Reise um nichts zu kümmern.

Die Reise war überhaupt nicht stressig, da Kurt immer nach einer längeren Fahrt wieder einen Pause -Tag einkalkuliert hatte, wo wir eine Stadt, eine römische Siedlung, ein Schloss und andere Sehenswürdigkeiten besuchten.

Sogar zum Einkaufen war genug Zeit. Kurt ging soweit, dass er meine Einkäufe auf seinem Motorrad während der Reise mitnahm und sie mir nach Hause brachte.

Ich fühlte mich ständig sehr sicher und aufgehoben. Die regelmässigen Stopps bei sauberen Toiletten habe ich als Frau sehr geschätzt.

Ausser des  „Feelings“, das Kurt gezeigt hat und sehr lobenswert ist, hat Kurt auch einen gesunden Humor, der mich oft zum Lachen brachte.

Ich kann Twincruiser Tours für jede Frau nur weiter empfehlen. Ich plane bereits die nächste längere Reise mit Kurt und Twincruiser.

Dino & Fabio aus Zürich
Lieber Kurt Wir hatten das Vergnügen, mit Dir eine 2-Tagestour durch das Berner Oberland zu machen. Für uns als Greenhörner und New Biker war dies die erste Tour/Passfahrt überhaupt. Und wir hätten es nicht besser treffen können! Die Tour war perfekt geplant und mit Glaubenberg, Brünig, Grosse Scheidegg und Sustenpass mehr als einem Highlight gespickt. Wir waren aber nicht nur vom Motorradfahren und der wunderschönen Landschaft begeistert. Du hast für uns die schönsten Wege gefunden (inkl. bewilligungspflichtige Strasse im Naturschutzgebiet!) und immer wieder eine Überraschung ready gehabt. Die Sägerei, das Hotel in Grindelwald, die wunderschönen Aussichtspunkte, der Brienzersee, um nur einige zu nennen. Und nie mussten wir uns um etwas kümmern – du hattest alles top organisiert! Dein riesiges Allgemeinwissen und Erfahrung brachten uns mehr als einmal zum Staunen, ganz zu schweigen von Deiner humorvollen und geselligen Art. Wir planen schon die nächste Tour – mach‘ Dich auf etwas gefasst… Herzlichen Dank!
Karin B. aus Basel
Die Touren mit Dir waren immer sehr schön! Du findest jeweils Wege, die wir selbst nie gefunden hätten, auch wenn wir uns in der jeweiligen Gegend auszukennen glaubten. Jedesmal hast Du für Überraschungen gesorgt und wir konnten uns völlig entspannt auf die Gegenden konzentrieren. Was mich sehr beeindruckt hat, war, dass Du auch während einer geplanten Ausfahrt zu jeder Zeit Deine Pläne kurzfristig umorganisiert hast, um die Bedürfnisse Deiner Fahrbegleitungen zu berücksichtigen. Wir fühlten uns immer gut aufgehoben, stressfrei und sicher. Es kommt bei Deinen Ausfahrten nicht darauf an, in kurzer Zeit möglichst viele Kilometer abzufahren, sondern die Geselligkeit und der Genuss stehen im Vordergrund! Gerade das bleibt mir unvergesslich! Ich freue mich schon sehr auf eine nächste Tour mit Dir und lasse mich überraschen, was für Highligths diesmal auf mich warten!
Barbara aus Trimstein
Was zuerst als Tour rund um die Schweiz gedacht war, wurde dann zur Tour in die Dolomiten. Aber die Tour „Rund um die Schweiz“ läuft mir nicht davon, wie lange jedoch das Strassennetz in den Dolomiten für die Motorradfahrer noch offen bleibt, ist sehr ungewiss… Meine Vorstellungen der italienischen Kultur und Lebensform musste ich in der Region der Dolomiten schnell korrigieren. Die Menschen, die Sprache, das Essen, die Baustile und auch die Strassen zeigen sich komplett anders als der gewohnte italienische Lifestyle. Einfach eine ganz eigene wunderbare Welt, von welcher ich ab sofort Fan bin! Nach dem Bezug unseres wunderschönen Hotels, welches für drei Nächte unsere Basis darstellte, konnten wir am frühen Abend den wunderschönen Wellnessbereich mit Aussenpool geniessen. Ein Wellnessbereich der besonderen Art bildete die Lage unserer Zimmer. Die Zimmer befanden sich im einem Haus welches ungefähr 250 m vom Haupthotel entfernt ist. „Es liegt eingebettet in die Traunwiesen und ist mit dem Hotel durch einen kurzen Steig verbunden.“ So ist es auf der Homepage des Hotels beschrieben. Dieser kurze Steig hat es aber in sich … hmmm … aber am Schluss liebten wir unseren „Kreuzgang“, den wir täglich mindestens zweimal beschreiten mussten, sorry durften, gell Kurt! Die Tagesfahrten führten uns über diverse Pässe wie Nigerpass, Karerpass, und einige mehr und schliesslich für mich das Highlight, die Marmolada (nicht verwandt mit der Marmelade!!!). Diese Kurven und diese Kulissen sind umwerfend schön und lässt das Motorradfahrerherz ein paar Takte höher schlagen. Die unglaublichen Fahrten über atemberaubende Dolomitenpässe sind einfach gigantisch! Am vierten Tag führte uns unser Weg über das Penserjoch, den Jaufenpass, das Timmelsjoch, und andere, über die Piller Höhe nach Ried im Oberinntal. Hier haben wir uns in einem wunderschönen vier Sterne-Hotel für zwei Nächte einquartiert. Auch dieses Hotel lässt keine Wünsche offen… ja, bei Helga und Peter fühlt man sich halt einfach wohl. Während Kurt eine Tour zum Kaunertaler Gletscher unternahm, haben Wil und ich den neuen Aussenpool in vollen Zügen und bei schönstem Wetter genossen. Die Rückfahrt in die Schweiz führte uns über den Reschenpass, Ofenpass, Albulapass, durch das Engadin zum Oberalp- und Furkapass auf die Grimsel. Krönender Abschluss unserer Tour bildete dann die Übernachtung im Hospiz auf der Grimsel. Kürtu, diese Überraschung ist Dir gelungen! Auch die anderen Hotelübernachtungen waren von bester Qualität und für mich einfach nur zum Geniessen. Die ganze Woche musste ich mich um nichts kümmern, konnte mich einfach nur an Dein Hinterrad klemmen und Gas geben…ja gut, zwischendurch musste ich auch die Bremse betätigen. Vielen herzlichen Dank für diese „in Memoriam-Tour“!

 

Unsere nächsten Motorradtouren

Z 3

Scroll Up